Country Club als Großveranstalter

Der Preußische Polo & Country Club in Werder OT Phöben war auch in diesem Jahr wieder Veranstalter eines großen Turniers.

Auf dem Maifeld

Angesiedelt ist der Country Club auf der Polo- und Reitanlage in Phöben. Seit dem Jahr 2009 veranstaltet der Klub regelmäßig ein großes Poloturnier. Es handelt sich dabei um ein Turnier der Deutschen Polomeisterschaften in der höchsten Spielklasse. Austragungsort für diesen Großevent war allerdings das Maifeld bei Berlin. Nur die Qualifikationsrunden wurden im Polo- und Country Club in Phöben ausgetragen. Bei der diesjährigen Deutschen Meisterschaft traten insgesamt acht Teams mit internationalen Spielern an. Rund 10.000 Besucher waren auch in diesem Jahr wieder mit dabei. Gewonnen hat das Turnier das Team Engel & Völkers mit einem 4:3 gegen das Team Eltec.

Traditionelle Veranstaltung

Der Maifeld-Cup zählt mittlerweile zu den traditionellen Großevents des Country Clubs. Seit dem Jahr 2010 hat sich diese Veranstaltung zu einem der beliebtesten Poloevents in ganz Europa etabliert. Die Sportart Polo ist in Deutschland nicht so sehr verbreitet. Polo war zuletzt 1936 olympische Disziplin. Dann ist es relativ still um diesen Sport geworden. Nun feiert er sein Comeback, wenngleich auch die Spieler nicht so gehandelt werden wie auf dem Fußball-Transfermarkt, wo Spieler Millionen kosten. Dennoch erfreut sich diese elitäre Sportart langsam wieder größerer Beliebtheit.

Das Maifeld-Turnier vor dem Berliner Olympiastadion zieht jedes Jahr Tausende von Zuschauern an und ist auch zu einem gesellschaftlichen Highlight geworden. Zahlreiche hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft besuchen dieses Event.

In diesem Jahr spielte auch der Wettergott mit. Bei herrlichen Witterungsbedingungen konnten die Gäste das spannende Turnier in aller Ruhe verfolgen und genießen. Für bestes Catering war ebenfalls gesorgt.

Aufgrund der steigenden Besucherzahlen wachsen natürlich auch alljährlich die logistischen Anforderungen für den Country Club. Aber dem Klub gelingt es scheinbar, ein breites Publikum für diese eher ausgefallene Sportart in unseren Breiten zu begeistern.

ADD YOUR COMMENT

Your email address will not be published.