Digitaler Country-Club

Unter “A Small World” findet man im Internet eine Plattform, an der rund 28.000 Menschen beteiligt sind. Sie alle haben eines gemeinsam: Sie sind reich oder sollten es zumindest sein. Wer Nachrichten über die High Society verfolgt, wird wissen, was damit gemeint ist.

Börsennotiert

A Small World ist mittlerweile so erfolgreich geworden, dass es sogar den Sprung an die Börse geschafft hat. Allerdings gleicht der Aktienkurs der Fahrt auf einer Achterbahn. Einmal ganz oben, dann wieder ganz unten. Derzeit hat sich die Aktie des Unternehmens, das an der Schweizer Börse notiert, wieder erholt und der Kurs verdoppelt. Allerdings führt man diese Entwicklung vor allem auf frisches Kapital zurück. Wer auf Seiten wie Casino Review, Online Casino Review oder Casino Club unterwegs ist, träumt vielleicht auch davon.

Country-Club

Ursprünglich als ein Country-Club für Reiche gedacht, will man dieses Image nun abschütteln. Eine Mitgliedschaft bei “A Small World” kostet 85 Euro pro Jahr. Derzeit verfügt man über rund 28.000 Mitglieder. Die Plattform organisiert pro Jahr rund eintausend Events. Initiator der Plattform und des Unternehmens ist Pierre Liotard-Vogt, der sich als Investor in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht hat. Mittlerweile kämpft man in “A Small World” aber um die Internetpräsenz. Die Aufrufe der Website lassen zu wünschen übrig.

Die Philosophie

Gegründet wurde die Plattform bereits im Jahr 2004 als eine der ersten Seiten in sozialen Netzwerken. Die Prämissen, die man dabei verfolgte, waren, eine Möglichkeit für Gleichgesinnte zu schaffen, um sich zu treffen, Erfahrungen auszutauschen und einander zu helfen. Die Plattform betrachtet sich als digitaler Country-Club, der die Mitglieder online miteinander verbindet. Ziel ist es, eine Gemeinschaft aufzubauen, die in allen wichtigen Städten der Welt vertreten ist. Man hofft, dass rund zehn Millionen Menschen weltweit in den 300 bedeutendsten Städten der Welt einmal als Mitglieder begrüßt werden können.

“A Small World” bietet seinen Mitgliedern Erlebnismöglichkeiten, ein Nachtleben auf gehobenem Niveau sowie Luxusreisen. Innerhalb der nächsten fünf Jahre will man zumindest an die hunderttausend Mitglieder zählen können.

ADD YOUR COMMENT

Your email address will not be published.