Fußball im Golf und Country Club

Auch das gibt es seit Kurzem: Der Golf und Country Club Fleesensee bietet erstmals Fußballgolf an.

Trendsportart

Wenn man an Fußball denkt, so fallen einem Begriffe wie Tore, Schiedsrichter und Stadion ein. Dass Fußball auch auf einem Golfplatz gespielt werden kann, beweist man im Golf und Country Club in Fleesensee. Dabei verzichten die Spieler auf Golfball und Schläger. Stattdessen muss ein gewöhnlicher Fußball in ein 30 Zentimeter tiefes Loch befördert werden. Wie beim Golf hat jener Spieler gewonnen, der den Fußball mit so wenig Anstößen wie möglich in das jeweilige Ziel befördert. Gespielt wird dabei auf dem 9-Loch-Golfplatz des Country Clubs. Wie beim konventionellen Golf sind auch hier Geschick und Genauigkeit gefordert. Nur, dass hierbei der Fuß die Rolle der Golfhand einnimmt.

Für Kinder und Familie

Geeignet ist die neue Trendsportart für jedermann. In erster Linie will man damit aber Familien mit Kindern ansprechen. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Ein Spiel dauert 90 Minuten und kostet zehn Euro für Erwachsene, Kinder zahlen die Hälfte. Ein sehr familienfreundliches Angebot, das man sich im Country Club unter der Leitung des Direktors, Vicente Salamanca, ausgedacht hat.

Darüber hinaus gibt es noch ein besonderes Zuckerl. Gruppen ab zehn Personen erhalten für das Spiel einen zehnprozentigen Rabatt. Nach dem Spiel steht das hauseigene Restaurant zur Verfügung, das die Spieler mit kulinarischen Spezialitäten verwöhnt.

Außerdem setzt man am Golfplatz neuerdings auch auf Hightech. Dort wird nämlich der Rasen, zumindest im Probebetrieb, vollautomatisch gemäht. Und das nicht mit einem konventionellen Roboter, sondern mit einem klassischen Rasenmäher, auf dem jedoch niemand sitzt. Der Rasenmäher wird zuvor elektronisch programmiert und “weiß” daher selbst, wann er welche Fläche mähen muss. Die Rasenmäher können bis zu zwölf Stunden dauerhaft in Betrieb bleiben. Der Rasenmäher verfügt zudem über Sensoren, die erkennen, wenn jemand im Weg steht. Nur einen Golfball erkennt er leider nicht.