Pläne für neuen Country Club

Das Schloss Dammsmühle in Schönwald wurde Ende 2017 verkauft. Der neue Besitzer versucht nun, das Schloss öffentlich zugänglich zu machen und vielleicht auch einen Country Club einzurichten.

Neue Pläne

Im Schloss Dammsmühle schmiedet man bereits Pläne für die Revitalisierung des Anwesens. Es könnte als luxuriöses Urlaubsdomizil mit allen Extras, wie Sport, Fitness und Internet dienen. Darin skizziert ist eine Öffnung des Schlosses für ein exklusives Publikum. Die Gäste sollen sich in einem Country Club entspannen und das in angenehmer Atmosphäre, in einem Ambiente, das von einem beeindruckenden Baustil beherrscht wird. Dazu kommt noch die Nähe zum See und zu den angrenzenden Wäldern. Zuvor müssen jedoch die Bausubstanz geprüft, die Behördengenehmigungen eingeholt und der Bebauungsplan für das umliegende Gelände, auf dem Holzhäuser entstehen sollen, genehmigt werden. Das dauert nun bereits ein halbes Jahr. Von einem Baufortschritt vermag man in der Umgebung zwar noch nichts erkennen, man ist jedoch nach wie vor guter Hoffnung.

Altes Schloss

Das Schloss Dammsmühle wurde im Jahr 2002 von einem anderen Investor erworben. Dieser arbeitete zwar an der Sanierung des Gebäudes, sichtbare Ergebnisse gab es jedoch nicht. Die Bausubstanz wurde nur teilweise saniert. Souvenirjäger hätten sich laut Angaben des örtlichen Gemeinderats aus dem Inventar bedient. Errichtet wurde das Schloss im Jahr 1768 von dem Berliner Lederfabrikanten Peter Friedrich Damm. Vormals befand sich auf dem Gelände eine alte Mühle – daher der Name Dammsmühle.

Schon seit Jahren versucht man, das Gebäude umfangreich zu sanieren, scheiterte aber bislang immer wieder an fehlenden Investoren. Nun hat sich aber eine Berliner Investorengruppe für dieses Schloss interessiert und es letztendlich erworben. Rund 50 Millionen Euro wollen die Anleger in die Revitalisierung des Prunkbaus stecken. Zudem plant man neben dem Schloss die Errichtung eines Wellnessgeländes mit einem eigenen Spabereich.

Bis zur konkreten Umsetzung der Pläne werden aller Voraussicht nach jedoch noch einige Monate vergehen.